10 Follower
42 Ich folge
papiertaenzerin

Papiertaenzerin

Lesen und Tanzen ist Träumen

in anderen Welten!

Tolle Idee einer Dytopie

Die Überlebenden  - Alexandra Bracken

 

"Weißt du, ich bin ein Monster. Ich bin eine von den Gefährlichen."

"Nein, das bist du nicht", versprach er. "Du bist eine von uns."

 

 

 

 

Darum geht's:


Ruby hat überlebt. Doch der Preis dafür war hoch. Sie hat alles verloren: Freunde, Familie, ihr ganzes Leben. Weil sie das Virus überlebt hat. Weil sie nun eine Fähigkeit besitzt, die sie zur Bedrohung werden lässt, zu einer Gefahr für die Menschheit. Denn sie kann die Gedanken anderer beeinflussen. Deshalb wurde sie in ein Lager gebracht mit vielen anderen Überlebenden. Deshalb soll sie getötet werden. Aber Ruby hat nicht überlebt, um zu sterben. Sie wird kämpfen, schließlich hat sie nichts zu verlieren. Noch nicht ...

 

 

Meine Meinung:


Cover
Das Cover sieht auf den ersten Blick nach nicht viel aus, Doch das Buch macht viel her. Ich habe es zwar nur als eBook gelesen, jedoch das ein oder andere mal in der Buchhandlung in der Hand gehabt und lasst euch sagen, das Cover macht was her. Das Buch ist rau beschichtet und fühlt sich dadurch ganz toll an.

 

Einstieg
Ruby ist neun, als das tödliche Virus IAAN bei vielen Kindern ausbricht und diese tötet. Sie hat bisher überlebt, deshalb kommt sie an ihrem 10. Geburtstag in ein Gefangenlager. Hier werden die Kinder nach ihren Fähigkeiten eingeteilt. Ruby wird als grün eingestuft, was heißt sie ist ungefährlich. Sie verbringt nun als Grüne sechs Jahre in dem Gefangenenlager. Sie hat eine Freundin, Samantha, die sie vor psychischen Angriffen beschützt.
Leider war der Einstieg etwas langweilig für mich, was sich aber dann gegeben hat.

 

Schreibstil
Alexandra Bracken hat einen wirklich sehr angenehmen Schreibstil. Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen.
Die Geschichte wird aus Rubys Sicht beschrieben, ich konnte sehr gut mit ihr mitfühlen und war vor Spannung gefesselt.

 

Charaktere
Ruby als Hauptprotagonistin hat mir wirklich sehr gut gefallen. Sie wurde sehr ausfühlich beschrieben und ihre Denkweise war sehr authentisch. Anfangs ist sie sehr zurückhaltend, wird aber im Laufe der Geschichte stark, trotz der Schicksalsschläge ihrer Vergangenheit. Ruby sucht Freunde und Geborgenheit, aber durch ihr eigenes Geheimnis wird es schwierig.
Auch die anderen Charaktere konnten mich überzeugen, besonders der gutherzige Liam, Su, die immer etwas Angst hat und Chubs, der immer skeptisch ist.

 

Verlauf & Ende
Das Buch war für mich durchgängig Spannend und voller Wendungen, die für mich unvorhersehbar waren. Das Ende ist "abgeschlossen", das Buch kann aber trotzdem nicht allein gelesen werden.

 

 

Fazit:
4/5 Sternen

 

Die Vielschichtigkeit der Charaktere und der spannende Verlauf konnten mich überzeugen. Das Ende ist abgeschlossen macht aber trotzdem Lust auf mehr. Es ist eine schöne Idee für eine Dystopie, die sich zu lesen lohnt. Ich werde mir auf jeden Fall Band 2 zulegen.

 

Eure Katja ♥