10 Follower
42 Ich folge
papiertaenzerin

Papiertaenzerin

Lesen und Tanzen ist Träumen

in anderen Welten!

Knisternder Lesespaß

Driven. Verführt: Band 1 - Roman - - Kerstin Winter, K. Bromberg

Darum geht's:

 

Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.

 

 

Meine Meinung:

 

Cover
Es ist nicht besonderes für das Gengre New Adult, dennoch hat es mich angezogen und ich musste es lesen. Das pink zieht mich an, es ist so ein bisschen Mädchen, was ich eher selten bin. Aber ab und an bin ich das Büchern eben. Ganz nach dem Motto: Es ist pink, ich muss das haben.

 

Einstieg
Die schüchterne und hübsche Rylee sperrt sich ausversehen in eine Abstellkammer ein und wird von dem gutaussehenden "Ace" gefunden. Sie fällt in seine Arme und dort angelangt kommen Gefühle in ihr hoch, die sie seit 2 Jahren versucht zu unterdrücken. Besagter "Ace" könnte jede haben und dies geschah auch schon am selben Abend, denn bevor sich Rylee eingesperrt hat ist sie an den beiden Turteltauben vorbeigestifelt.

 

Schreibstil
K. Bromberg hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Sie erzählt aus Rylee's Sicht und sofort konnte ich mit unser Hauptprotagonistin mit fühlen und fiebern. Ich verstand auch sofort, was sie an "Ace" so anziehend fande.

 

Charaktere
Rylee ist eine wirklich sympathische Protagonistin. Sie versucht sich von Colton oder auch "Ace" fern zu halten, ist sich aber ebenso bewusst, das sich dies eher schwer gestalten lässt. Sie ist klug und frech, sie weiß sich zu wehren und ist frech. So ist sie aber nicht immer. Seit einem Unfall vor 2 Jahren hat sie eine Schutzmauer um sich aufgebaut, die nun aber, mit Colton, anfängt zu bröckeln.
Colton ist der Bad Boy, der etwas arrogant ist. Mit der Zeit wird er etwas offener und man merkt schnell das er nicht immer der harte Bad Boy ist, für den er sich ausgibt. Colton bleibt für den Leser noch etwas im Dunkeln, da er nicht ganz soviel preisgibt, wie Rylee, aber ich denke und hoffe das ändert sich in Band 2.

 

Verlauf & Ende
Der Verlauf war alles in allem spannend. Es ist ein kleines hin und her zwischen Rylee und Colton, also prinzpiell gesehen nichts neues.
Das Ende kam für mich etwas zu abrupt und auch nicht ganz so gewollt. Jedoch macht der große Cliffhanger Lust auf mehr.

 


Fazit:
3/5 Sternen

 

Alles in allem konnte mich das Buch leider nicht vollends überzeugen. Dennoch werde ich wohl weiter lesen, um zu erfahren, wie es mit Rylee und Colton weiter geht. Es macht Spaß Rylee und Colton zu lesen, wie sie sich necken und dennoch wiederstehen können.
Mit "Driven- Verführt" haben Leser, die das New- Adult- Gengre mögen sicherlich sehr viel Spaß.